Ohne Moos nix los

Vor ein paar Wochen hatte ich schon einmal einen Versuch mit Dekomoos gewagt. Aber das billige Moos von Amazon sah optisch eher aus wie die kleinen Bäumchen bei der Modelleisenbahn ;-).

Da sich leider bei den Floristen in der näheren Umgebung niemand gefunden hat der das so machen konnte wie von mir gewünscht, habe ich es schlussendlich doch selbst gemacht.

Wir haben dazu getrocknetes und konserviertes Polstermoos aus einem britischen Onlineshop geordert (gibt es mittlerweile auch auf Amazon). Der Stein wurde aus dem Garten handverlesen und mittels Klettband in der Schale fixiert.

Der Boden der Schale wurde mit UHU Stick bestrichen und dann wurden die vorher gesäuberten und zurechtgezupften Moosballen in die Schale gesetzt. Zeitungspapier half einiges voluminöser wirken zu lassen. Für die Lücken wurden Teile eines Moosballens verwendet.

Ledertasse: Amazon
Marmorschale: KARE
Stein: vom Garten
Schwebeschale: Flyte (Amazon)
Konserviertes Bollenmoos: britischer Onlineshop (Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert