Details Edelstahlpool

Jan vom Poolforum hat angeregt ein paar Details vom Poolbau zu zeigen. Das möchte ich im heutigen Beitrag nachholen. Dabei werde ich aber ganz weit ausholen und bis zur Planung im Februar 2016 zurückgehen. Viele Bilder wurden bisher noch nie veröffentlicht. Schöne Bilder habt Ihr ja bis jetzt genügend gesehen, hier einmal Baubilder 😉

Bis Februar 2016 war außerhalb des Hauses lediglich Wiese so weit das Auge reicht. Auf zwei Seiten haben wir natürliche Wiesen so weit das Auge reicht.

Mit Fotoshop haben wir uns selbst eine Skizze gemacht wie wir uns den Pool und den Garten vorstellen. Sogar die Bäume und die Lichtplanung wurden dabei bereits miteinbezogen. Es sollte neben dem Pool auch gleich die komplette Gartensichtbetonmauer gemacht werden.

Die Ostterrasse mit dem vorgelagerten Steinbett hatten wir bereits angelegt, die musste aber leider wegen der Zuleitungen für den Pool wieder aufgegraben werden.

Einen Schacht wo die Übergabe von Strom, Wasser gemacht wird, hatte ich bereits gegraben und mit Ziegel abgedeckt.

Anfang April rollten endlich die Bagger an.

Zuerst einmal wurde der Pooltechnikraum und das Fundament für den Pool erstellt. Der Pooltechnikraum liegt ca. 50cm tiefer als der Pool. Dadurch ist der so hoch, dass man darin stehen kann.

Der im Werk fertig geschweißte Edelstahlpool wurde mit einem Kran auf die vorbereitete Bodenplatte gesetzt.

Mit Edelstahlstreben wurden die Seitenwände gegen das Fundament abgestützt. Somit kann weder Wasserdruck noch Erddruck dem Pool etwas anhaben.

Die Tage danach wurden alle Leitungen verlegt und alle Gerätschaften montiert. Der Schacht aus Schalsteinen (rechts im Bild) schützt die Zuleitungen zur Gegenschwimmanlage und lässt im Notfall den Eingriff zu. Normalerweise wird die 380Volt Pumpe dort montiert. Zwecks einfacher Wartung haben wir die Pumpe jedoch in den Technikraum verfrachtet.

Für die Luftsprudelattraktion in der Sitzbank musste ein „Luftrohr“ vom Technikraum bis zur Sitzbank verlegt werden. Damit das Wasser bei ausgeschaltetem „Heißluftfön“ nicht in den Technikschacht zurückfließt, wurde neben einem Rückstauventil noch eine Edelstahlschlaufe verlegt. Diese konnten wir komplett in der Terrasse verstecken. Normalerweise wird diese beim Einstieg angebracht und dient gleichzeitig als Einstiegshilfe. Dies wollten wir aber nicht.

Diverse Stromleitungen wurden rings um den Pool verlegt. Hier im Bild die Zuleitungen zu den LED-Streifen.

Der kleine Schacht bei der Gegenschwimmanlage wurde danach noch mit einem Deckel versehen und darauf kam Erde und Rollrasen. Im Notfall könnten wir den Rollrasen abheben und über diesen Deckel zu Wartungsarbeiten in den Schacht.

Nach und nach wurde alles wieder mit Erde aufgeschüttet und rundherum betoniert.

Die Firma BauHoch3 (sehr zu empfehlen) hat beste Arbeit geleistet. Neben den Betonarbeiten am Pool haben sie auch die komplette Garteneinfassung geschalt und betoniert. Hier am Bild sieht man den erhöhten Bereich (wird alles noch mit Erde befüllt) und den Sockel wo unsere Wärmepumpe für den Pool steht.

Ein paar Tage später wurde alles ausgeschalt und nahm schön langsam Formen an.

Nun kam ich ins Spiel und durfte in Eigenregie mit Hilfe meiner besseren Hälfte die Terrasse machen.

Das mit der Terrasse ging flott voran und machte richtig Spaß. Am folgenden Bild sieht man auch schon Teile der Gartenbewässerung.

Heute sieht das ganze so aus:

Die Technik umfasst folgende Geräte:
* Strömungspumpe für Gegenschwimmanlage
* Heißluftfön für die Luftsprudelsitzbank
* Elektrische Rollabdeckung die unter der Luftsprudelsitzbank aufgerollt ist
* UV Entkeimer
* Automatische Nachfüllanlage
* Automatische Chlor und PH- Dosierung
* Automatische Rückspülung

Bei der Bestellung des Pools hatten wir auch einen Überlaufpool im Gespräch. Leider hätte dieser um eine große Summe mehr gekostet. Die Firma Gassner Edelstahlpool hat aber einen guten Mittelweg gefunden. Einen Pool mit nur 7cm Wasserstand.

Dieser extrem niedrige Wasserstand kann durch die in der abgeschrägten Kannte weit oben integrierten Skimmer erreicht werden.

Durch die 45 Grad Poolkante wirkt der Wasserspiegel annähernd wie ein Überlaufpool. Und das zu überschaubaren Kosten.

Unter der Sitzbank befindet sich die Zuleitung für die Luft aus dem Heißluftfön und der Rohrmotor auf den die schwimmende Poolabdeckung aufgerollt wird. Im Bild noch nicht komplett angeschlossen und die Lamellen wurden noch nicht montiert.

Bei der Poolbeleuchtung haben wir aus dem Katalog von Gassner Edelstahlpool etwas ganz besonderes ausgewählt. Keine herkömmlichen runden oder viereckingen Lampen, sondern eine LED-Schiene die über die komplette Beckenseite ca. 20 cm über dem Boden verläuft.

Diese LED-Stripes der Firma Barthelme werden auch bei Kreuzfahrtschiffen zur Rundumbeleuchtung verwendet. Diese laufen mit 24 Volt und sind komplett gekapselt. Wir waren eine der ersten Kunden die dieses System installiert bekamen.

Gleich mitgekauft haben wir einen Dolphin Poolroboter. Dieser klettert bis zum Rand hoch.

Im Winter wird das Wasser bis unter die Einlaufdüsen abgelassen. Hier auf dem Bild wurde das Wasser etwas mehr abgelassen – den Grund sieht man am nächsten Foto ;-).

Das Bild wirft sicher viele Fragen auf, wenn man es das erste Mal sieht. Die Geschichte dahinter ist aber schnell erzählt. Wir hatten den Napoleon Gasgriller auf der Terrasse stehen und natürlich hatten wir die Räderbremsen blockiert. Bei einem der sehr heftigen Winterstürme, die bei uns immer von Nordwest mit bis zu 120 kmh kommen, dürfte es eine Tür aufgerissen haben und diese hat dann wie ein Segel gewirkt und den kompletten Griller an der Wohnzimmerscheibe vorbei direkt in den Pool katapultiert. Ihr könnt Euch sicher unsere Gesichter vorstellen als wir jeder mit einem Teller Bohnengulasch am Sofa vor dem Fernseher saßen und auf einmal der Griller wie im Zeichentrickfilm an uns vorbeirauschte.

Dem Griller und dem Pool ist nichts passiert. Der Griller wurde aus dem 1 Grad kaltem Wasser geholt und ist von selbst wieder getrocknet. Er funktioniert heute nach 3 Jahren immer noch einwandfrei.

Hier findet Ihr ein paar Videos zum Thema Pool. Die selbstgeschriebene Poolsteuerung, die Poolreinigung im Frühjahr als Timelaps und ein Video von der Funktion der Poolabdeckung. Die Luftsprudelbank und das LED-Licht sind im Video zur Poolsteuerung in Aktion zu sehen.

Aktuelle Poolfotos findet Ihr in diesem Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.